| Home | Kontakt | Impressum | Seite drucken...  

 

Monatsbericht | zweit nassester Juni seit 33 Jahren

Der Juni hat sich von seiner warmen, aber auch seiner nassen Seite gezeigt. Beständiges Sommerwetter stellte sich nur an wenigen Tagen in der Ortenau ein, wie die Wetterstation in Ettenheimmünster berichtet.

Die Monatsmitteltemperatur betrug 20,1 Grad Celsius und lag damit 2,8 Grad über dem langjährigen Normalwert. Die Wetterstation verbuchte den drittwärmsten Juni in den vergangenen 30 Jahren im Münstertal. Sommerliche Temperaturen von mehr als 25 Grad gab es an 20 Tagen. Badewetter herrschte an vier Tagen mit Temperaturen über 30 Grad im Schatten. Der heißeste Tag war der 17. Juni mit bis zu 33 Grad. Mild waren die Nächte. Nur an den ersten beiden Junitagen fiel das Thermometer unter die Zehn-Grad-Marke. Am Morgen des 1. Juni lag die Lufttemperatur bei 7,8 Grad und im Dörlinbachergrund wurden 0,7 Grad in Erdbodennähe gemessen.

Reichlich Nässe bescherte der Juni der Natur in diesem Jahr. Mit 198 Liter Gesamtniederschlag fiel mehr als das Doppelte der Regenmenge wie sonst üblich. Nur 1997 war der Juni mit 203 Litern noch etwas nässer im Münstertal. Kräftige Gewittergüsse sorgten immer wieder für enorme Regenmengen in kurzer Zeit.

An sieben Tagen betrug die Regenmenge mehr als zehn Liter pro Quadratmeter. An vier Tagen waren es mehr als 20 Liter. Bei einem heftigen Unwetter am 20. Juni entluden sich innerhalb von vier Stunden 50 Liter pro Quadratmeter, davon 35 Liter in den ersten 30 Minuten. Viel Niederschlag gab es auf den Höhen des Hünersedels: Mit 225 Litern fiel die doppelte Regenmenge wie sonst im Juni.

Die Sonne konnte sich trotz des wechselhaften Wetters gut behaupten und erreichte am Monatsende 256,1 Gesamtstunden. Sie machte sogar 15 Überstunden. Sonnentage mit mehr als zehn Stunden Sonnenschein verzeichnete die Station an immerhin 14 Tagen. Am 17. Juni lachte die Sonne bis zu 14,5 Stunden von einem wolkenlosen Himmel.

An sechs Tagen donnert und blitzte es über dem Münstertal. Der Wind wehte schwach bis mäßig durch die Region. Nur bei Gewittern frischte der Wind kräftig auf und erreichte am 20. Juni Spitzenböen von 66 Stundenkilometern in Ettenheimmünster. Auf dem Hünersedel wütete am Abend des 20. Juni ein schwerer Gewittersturm mit Windböen bis zu 100 Stundenkilometern. Wenig Windertrag gab es im Juni beim Windpark Südlicher Ortenau mit nur 1,5 Millionen Kilowatt, wie die Wetterstation in ihrem Bericht schreibt.

Admin | zurück | top |  

Navigation

  Home
  Infos
  Gästebuch
  Impressum

Wetterrückblick

  Messwerte
  Monatswerte
  Monatsbericht
  Jahreswerte '16
  Wetterrekorde

WebCams

  Ettenheimmü.
  Huenersedel
  Europa-Park
  Feldberg
  Kandel
  Säntis
  Canada
  WebCam-Mix

Wetterkunden

  weitere anzeigen


www.ettenheim-wetter.de | Copyright by Patrick Ohnemus | info@ettenheim-wetter.de